Home » Politik »

▷ Karliczek: Netzwerk Universitätsmedizin startet vertiefte Forschungsarbeit zu Covid-19

1. Oktober 2020 Politik



Alle Storys

Folgen

Keine Meldung von Bundesministerium für Bildung und Forschung mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

Karliczek: Netzwerk Universitätsmedizin startet vertiefte Forschungsarbeit zu Covid-19

Berlin (ots)

Insgesamt 13 klinikübergreifende Verbundprojekte in Deutschland sollen die Behandlung von Covid-19 verbessern

Mit dem „Nationalen Netzwerk der Universitätsmedizin zu Covid-19“ bündelt und stärkt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Forschungsaktivitäten in den deutschen Universitätskliniken zur Bewältigung der aktuellen Pandemie. Für das Netzwerk Universitätsmedizin stellt das BMBF insgesamt 150 Millionen Euro bereit. Das Netzwerk hat dreizehn vordringliche Themen festgelegt, zu denen nun klinikübergreifende Forschungsprojekte starten. Dazu erklärt Bundesforschungsministerin Anja Karliczek:

„Wir brauchen wirkungsvolle Konzepte, um die Menschen, die an Covid-19 erkranken, bestmöglich behandeln zu können. Und wir müssen die besten Strategien finden, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Ich bin überzeugt davon, dass die heute vom Netzwerk Universitätsmedizin vorgestellten Forschungsarbeiten hierzu einen wichtigen Beitrag leisten werden. Ich wünsche den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Das Netzwerk Universitätsmedizin ist in dieser Form einmalig. Alle deutschen Universitätskliniken sind Teil dieses Netzwerkes. Die Kliniken tauschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit der Behandlung von Covid-19-Erkrankten aus und lernen so fortlaufend miteinander und voneinander. Gemeinsam lösen sie drängende Fragen für die Verbesserung der Behandlung und entwickeln Behandlungsstrategien und -konzepte, die eine bestmögliche Versorgung der Patientinnen und Patienten sichern. Außerdem suchen sie nach den besten Wegen, die Pandemie unter Kontrolle zu halten. Für diesen unermüdlichen Einsatz danke ich allen beteiligten Akteuren.“

Hintergrund

Das Netzwerk hat zum Ziel, Daten, Erkenntnisse, Maßnahmenpläne, Diagnostik- und Behandlungsstrategien möglichst aller deutschen Universitätskliniken und ggf. weiterer Akteure zusammenzuführen und auszuwerten. Durch diese Bündelung des Wissens, der Kompetenzen und Ressourcen sollen Strukturen und Prozesse in den Kliniken geschaffen werden, die eine möglichst optimale Versorgung der Covid-19-Erkrankten sicherstellen. Gleichzeitig soll das Pandemiemanagement durch Versorgungsforschung und die Entwicklung praxisnaher Empfehlungen unterstützt werden.

Folgende 13 Projekte werden vom Netzwerk Universitätsmedizin nun gemeinsam in Angriff genommen:

AKTIN – „Echtzeit-Versorgungsforschung mit dem AKTIN-Notaufnahmeregister (AKTIN-EZV)“

Das AKTIN-Notaufnahmeregister wird für die Pandemie-Forschung angepasst und erweitert. Das Register verbessert die notfallmedizinische Versorgungsforschung, weil es Strukturen und Prozesse klinikübergreifend einheitlich sichtbar macht. Es soll genutzt werden, um das Versorgungsgeschehen aus der ersten Covid-19-Pandemiewelle zu analysieren und tagesaktuelle Daten aus Notaufnahmen bereitzustellen. Diese können für epidemiologische Auswertungen und Covid-19-spezifische Forschungsfragen genutzt werden. Gleichzeitig sind mit dem Register wiederkehrende Epidemiewellen und daraus möglicherweise resultierende Versorgungsengpässe im Sinne eines Frühwarnsystems frühzeitig zu erkennen.

B-FAST – „Bundesweites Forschungsnetz Angewandte Surveillance und Testung“

Surveillance umfasst die Beobachtung, Analyse, Interpretation und Berichterstattung von Gesundheitsdaten. Die Corona-Pandemie zeigt, dass unterschiedliche Test- und Überwachungsstrategien für die Gesamtbevölkerung, die Schulen und Kitas, eventuelle Risikobereiche und Kliniken benötigt werden. B-Fast entwickelt eine Plattform, in der solche Strategien erprobt werden können. Dafür führt es unterschiedliche Analysen und Bewertungen zusammen. So unterstützt es Strategien, die nicht nur in der akuten Krise helfen, sondern auch auf künftige Pandemien übertragen werden können.

CEO-sys – „Aufbau eines Covid-19 Evidenz-Ökosystems zur Verbesserung von Wissensmanagement und Translation“

Evidenzbasierte Medizin garantiert die bestmögliche Versorgung, da sie auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Zahlreiche deutsche Universitätsklinika stellen im Verbund mit dem internationalen Netzwerk Cochrane die wissenschaftlichen Grundlagen dafür bereit. In CEO-sys wird ein nationales Evidenznetzwerk zu Covid-19 aufgebaut – unter der Federführung von Cochrane Deutschland. Der sich dynamisch entwickelnde Daten- und Erkenntnisstand zu Covid-19 wird in diesem Evidenznetzwerk fortlaufend aufbereitet, bewertet und zielgruppengerecht vermittelt. Das schafft eine Basis für individuelle Therapieentscheidungen sowie institutionelle und öffentliche Versorgungsstrategien.

Compass – „Coordination on mobile pandemic apps best practice and solution sharing“

In dem Projekt wird eine Plattform aufgebaut, die konkrete Methoden und Werkzeuge für Pandemie-Apps koordiniert und bereitstellt. Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft schließen sich bundesweit dafür zusammen und verfolgen dabei einen Open Source-Ansatz. Gemeinsam koordinieren und bewerten sie die Pandemie-Apps und erstellen Handlungsempfehlungen. Das schafft auch eine Basis für digitale Lösungen, um bei künftigen Pandemien besser digital gerüstet zu sein.

COVIM – „Bestimmung und Nutzung von SARS-CoV-2 Immunität“

Im Projekt kooperieren zahlreiche Universitätskliniken, um immunologische Daten aus Bevölkerungsstudien und der Untersuchung von Covid-19 Genesenen zusammenzuführen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Immunität gegen SARS-CoV-2 zu generieren. Zudem soll untersucht werden, wie die Immunität auf andere Personen übertragen und für neue Therapieansätze genutzt werden kann. COVIM arbeitet eng mit den ebenfalls im Netzwerk Universitätsmedizin geförderten Projekten insbesondere mit NAPKON, B-FAST und CEO-sys zusammen.

DEFEAT PANDEMIcs – „Deutsches Forschungsnetzwerk Autopsien bei Pandemien“

Im Projekt wird ein deutschlandweites Obduktionsnetzwerk aufgebaut, in dem Daten, Biomaterialien und Erkenntnisse systematisch und standardisiert erfasst und zusammengeführt werden. Diese einzigartige Vernetzung der meisten pathologischen, neuropathologischen und rechtsmedizinischen Institute der deutschen Universitätsklinika sowie nicht-universitärer Partner ermöglicht ein tieferes Verständnis der Erkrankung und hilft, wirkungsvollere Therapieansätze zu entwickeln.

EViPan – „Entwicklung, Testung und Implementierung von regional adaptiven Versorgungsstrukturen und Prozessen für ein evidenzgeleitetes Pandemiemanagement koordiniert durch die Universitätsmedizin“

Um Covid-19-Patientinnen und Patienten zukünftig noch schneller und besser erkennen und behandeln zu können, wird ein nationales Pandemiemanagement benötigt. Es trägt auch dazu bei, Ansteckungen zur vermeiden und auf zukünftige Pandemien vorbereitet zu sein. Die Universitätskliniken stehen als international vernetzte Maximalversorger und Forschungseinrichtungen im Zentrum regionaler Gesundheitsnetzwerke. Im Projekt kooperieren sie mit dem Robert Koch-Institut und mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst und den Landesregierungen zur gemeinsamen Erreichung des Ziels.

FoDaPla – „Nationale Forschungsdatenplattform“

In diesem Projekt wird eine bundesweit einheitliche, datenschutzkonforme Infrastruktur für die Speicherung von Covid-19 Forschungsdatensätzen geschaffen. In dieser Forschungsdatenplattform können beispielsweise Labordaten pseudonymisiert den Forschenden über sichere und transparente Verfahren zur Verfügung gestellt werden. Damit wird die Plattform eine zentrale Informationsquelle für unterschiedliche Forschungsarbeiten, die sich mit der Entwicklung besserer Behandlungsansätze für Covid-19 befassen.

MethodCov – „Methodennetzwerk zur Unterstützung von Covid-19 Forschungsprojekten bei der Messung sozialer und kontextueller Faktoren“

Ob ein Mensch an Covid-19 erkrankt und wie die Erkrankung verläuft, hängt von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Durch das Projekt MethodCov wird ein Netzwerk von Expertinnen und Experten aufgebaut, die den Einfluss der sozialen Faktoren analysieren. Diese betreffen beispielsweise den Beruf oder das Lebensumfeld. Die Erkenntnisse aus diesem Netzwerk können neue Präventionsansätze und klinische Therapiekonzepte für von Bevölkerungsgruppen schaffen, die in der Pandemie einen besonderen Schutz bedürfen.

NAPKON – „Nationales Pandemie Kohorten Netz“

Das Projekt NAPKON schafft die Grundlage für ein besseres Verständnis des Krankheitsverlaufs bei Covid-19 und die Erforschung möglicher Therapien, indem es in wissenschaftliche Studien klinische Daten, Bioproben und Bildgebungsdaten zusammenführt. NAPKON ist eng verzahnt mit dem Aufbau der Nationalen Forschungsdatenplattform und kooperiert mit dem Projekt COVIM. Die so möglich werdenden Studien können beispielsweise Auskunft über die Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung geben, auch wenn die Betroffenen während der Behandlung beispielsweise aus der Klinik zum Hausarzt wechseln.

Organo-Strat – „Organspezifische Stratifikation bei Covid-19“

Durch das Projekt Organo-Strat soll ein Netzwerk etabliert werden, das im Labor entwickelte Organmodelle gemeinsam nutzt. Das ermöglicht, organspezifische Forschungsfragen durch ein abgestimmtes Vorgehen synergistisch zu bearbeiten. Dabei kommt es auf ein enges Zusammenspiel von Universitätskliniken und Hochsicherheitslabors an. Gewebe- und Autopsieproben sollen u.a. dazu genutzt werden, aussagekräftigere Studien zu Covid-19 und anderen Erkrankungen durchzuführen. Langfristig soll das Therapien ermöglichen, die individuell auf die Patientinnen und Patienten zugeschnitten sind.

PallPan – „Nationale Strategie für Palliativversorgung in Pandemiezeiten“

In diesem Projekt werden auf wissenschaftlicher Basis Handlungsempfehlungen und Informationsmaterialien erstellt, um schwerkranke und sterbende Menschen auch in Pandemiezeiten bestmöglich versorgen und ihre Belange – sowie die Belange ihrer Angehörigen – berücksichtigen zu können. Es handelt sich hierbei um den bisher größten strukturierten Zusammenschluss der Palliativmedizin in einem Forschungsprojekt in Deutschland.

RACOON – „Radiological Cooperative Network zur Covid-19 Pandemie“ RACOON ist die erste deutschlandweite Radiologie-Plattform, bei der fast alle Universitätskliniken beteiligt sind. Hier werden Röntgenaufnahmen von Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf Covid-19 zusammengeführt und mit den Krankheitsverläufen in Beziehung gebracht. Die Befunde werden mithilfe Künstlicher Intelligenz analysiert. Dadurch wird eine schnellere und präzisere Diagnose der Erkrankung und ihres Verlaufs möglich und eine Entscheidungsgrundlage für epidemiologische Studien, Lageeinschätzungen und Frühwarnmechanismen geschaffen.

Weitere Informationen:

https://ots.de/sepMzH

Pressekontakt:

Pressestelle BMBF
Postanschrift
11055 Berlin
Tel.+49 30 1857-5050
Fax+49 30 1857-5551
presse@bmbf.bund.de

www.bmbf.de
www.twitter.com/bmbf_bund
www.facebook.com/bmbf.de
www.instagram.com/bmbf.bund

Original-Content von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell





Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Touristik

KORREKTUR: Jobmotor Flughafen mit einer Bruttowertschöpfung von 27 Milliarden EUR in Gefahr – Rettungsschirm für die Flughäfen dringender denn je erforderlich

ADV Deutsche Verkehrsflughäfen [Newsroom]

Zum Tag der Kuscheltier-Liebhaber am 28. Oktober: Der Stoff, aus dem Erwachsenen-Träume sind

FeWo-direkt [Newsroom]Frankfurt (ots) – Ein alter Teddy aus Kindheitstagen, der Plüsch-Pinguin aus dem Urlaub oder das Stoffhäschen, das einem der spätere Ehepartner in den ersten Beziehungsmonaten geschenkt hat: Nicht nur Kinder lieben ihre Kuscheltiere, auch … Lesen Sie hier weiter…

Digitale Gäste-Registrierung vermittelt Kontakt zu Darth Vader und Mickey Mouse / Online-Registrierungen in Gastro und Hotel verifiziert E-Mail-Adresse oder Telefonnummer von Gästen

Socialwave GmbH [Newsroom]München (ots) – Ob Zweifel am Datenschutz, Hygiene-Bedenken oder Falschangaben: Die anhaltende Kritik an der Durchführung der Registrierungspflicht macht deutlich, dass das aktuelle Konzept weiterhin auf Widerstand stößt – sowohl bei Wirten als … Lesen Sie hier weiter…

We Love Travel!: Reiselust trotz Corona ungebrochen!

Messe Berlin GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – Verunsicherung als Hauptproblem – Bewusstsein für soziale Nachhaltigkeit gewachsen – erhöhtes Informations- und Sicherheitsbedürfnis bei Kunden – der Markt baucht neue Produkte – Reisen hat sich durch Corona geografisch entzerrt – … Lesen Sie hier weiter…

Ironie des Schicksals – Verschiebung vom "BER-Airport-Opening" am 30.10.2020

Pikosso Berlin GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – Die Firma Pikosso Berlin GmbH, die für den Schönfelder Gewerbeverein eine Feier im ExpoCenter Airport Halle A am Vorabend der BER Inbetriebnahme organisiert, sieht sich auf Grund der rasant steigenden Corona-Fälle veranlasst, … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Netzwelt

ESET Generation 2021: Umfassender Schutz für den digitalen Alltag

ESET Deutschland GmbH [Newsroom]

'WIR! Gemeinsam gegen Hass und Hetze im Netz' / Diskussionsrunde der Hanns-Seidel-Stiftung mit Stiftungsvorsitzendem Markus Ferber und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann

Hanns-Seidel-Stiftung [Newsroom]

Neue Streaming-Sticks: COMPUTER BILD testet Amazon Fire-TV und Google Chromecast

COMPUTER BILD [Newsroom]

The screen is dead. Long live the screen! / Future of Screens: Netzhautprojektion und XR-Brillen – so könnten Bildschirme 2030 aussehen

Deloitte [Newsroom]Düsseldorf (ots) – – Allein 2020 werden weltweit 3,2 Milliarden neue Bildschirme produziert. – Nutzer-Akzeptanz, Datenschutz und Ökosysteme – von diesen drei Faktoren hängt ab, welche Rolle Bildschirme künftig spielen. – Deloitte-Experten … Lesen Sie hier weiter…

Personalplanung mittels künstlicher Intelligenz: Quinyx übernimmt KI-Pionier Widget Brain

Quinyx [Newsroom]

Anzeige

 

Unterhaltung

"Salzburg für Jedermann": Festspiel-Webprogramm auf ARTE Concert erreicht eine Million Nutzerinnen und Nutzer

ARTE G.E.I.E. [Newsroom]Strasbourg (ots) – Den ganzen August über hatte ARTE Concert das hundertjährige Jubiläum der Salzburger Festspiele unter dem Motto "Salzburg für Jedermann" mit einem täglichen, bis dato beispiellosen Streamingangebot medial begleitet. Während … Lesen Sie hier weiter…

"Die Nummer 1": Geschwister Hofmann singen bei Andy Borg

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

"Verstehen Sie Spaß?" bekommt Nachwuchs

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

SWR Jazzpreis 2020: Konzert mit Daniel Erdmann

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

"NACHTCAFÉ": Wolfgang Fiereks Versöhnung mit seinem Bruder

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

Anzeige

 

Finanzen

EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom AG / Berichtigungen von Wertansätzen und Margenanpassungen belasten das Ergebnis zusätzlich.

Kapsch TrafficCom AG [Newsroom] Emittent: Kapsch TrafficCom AG Am Europlatz 2 A-1120 Wien Telefon: +43 50811 1122 FAX: +43 50811 99 1122 Email: ir.kapschtraffic@kapsch.net WWW: www.kapschtraffic.com ISIN: AT000KAPSCH9 Indizes: Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

EANS-DD: Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe [Newsroom] Emittent: Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe Schottenring 30 A-1010 Wien Telefon: +43(0)50 390-22000 FAX: +43(0)50 390 99-22000 Email: investor.relations@vig.com WWW: www.vig.com ISIN: AT0000908504 Indizes: VÖNIX, WBI, ATX … Lesen Sie hier weiter…

Huawei gibt Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 bekannt

Huawei Technologies Deutschland GmbH [Newsroom]Shenzhen (ots) – Huawei hat heute seine Geschäftsergebnisse für die ersten drei Quartale des Jahres 2020 bekannt gegeben. In diesem Zeitraum betrug der Umsatz 671,3 Milliarden CNY (98,5 Mrd. USD), was einer Steigerung von 9,9% gegenüber dem … Lesen Sie hier weiter…

Spitch gehört zu den Top 100 CyberTech 2020 / FinTech Global evaluiert jedes Jahr die wichtigsten Firmen für die internationale Finanzbranche

Spitch AG [Newsroom]Frankfurt (ots) – Die Schweizer Spitch AG, Spezialist für Sprachverarbeitungssysteme von der Stimmerkennung bis zur Künstlichen Intelligenz, ist unter die Top 100 CyberTech Companies des Jahres 2020 gewählt worden. Die von der … Lesen Sie hier weiter…

EANS-News: Wienerberger Gruppe übernimmt die Führung auf dem Markt für Elektroinstallationen

Wienerberger AG [Newsroom] Emittent: Wienerberger AG Wienerbergerplatz 1 A-1100 Wien Telefon: +43 1 60 192-0 FAX: +43 1 60 192-10159 Email: office@wienerberger.com WWW: www.wienerberger.com ISIN: AT0000831706, AT0000A2GLA0 Indizes: ATX Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

EANS-DD: Bank für Tirol und Vorarlberg AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

Bank für Tirol und Vorarlberg AG [Newsroom] Emittent: Bank für Tirol und Vorarlberg AG Stadtforum 1 A-6020 Innsbruck Telefon: +43(0)5 05 333 FAX: +43(0)5 05 333- 1408 Email: info@btv.at WWW: www.btv.at ISIN: AT0000625504, AT0000625538 Indizes: WBI Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Adhoc: voestalpine AG /Sonderabschreibungen belasten das Ergebnis (EBIT) des Geschäftsjahres 2020/21,Bandbreite des Ausblicks für Geschäftsjahr 2020/21 konkretisiert

voestalpine AG [Newsroom] Emittent: voestalpine AG voestalpine-Straße 1 A-4020 Linz Telefon: +43 50304/15-9949 FAX: +43 50304/55-5581 Email: IR@voestalpine.com WWW: www.voestalpine.com ISIN: AT0000937503 Indizes: WBI, ATX Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

Venture Capital 3.0: Neuer Fonds über 150 Millionen Euro von UVC Partners mit nachhaltiger Strategie

UVC Partners [Newsroom]München (ots) – Nach dem Erfolg seiner ersten beiden Kapitalfonds hat UVC Partners einen neuen Fonds mit einem Volumen von 150 Millionen Euro aufgelegt. Mit ihrem weitverzweigten Netzwerk sowie der bestehenden Investorenbasis ist es dem Team selbst … Lesen Sie hier weiter…

Telekommunikation

5G+, von allen für alle

Science and Technology Daily [Newsroom]Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – Guangzhou ist Gastgeber der World 5G Convention 2020 am 26. November Der vorliegende Artikel wurde vom Veranstaltungskomitee des World 5G Convention verfasst (berichtet von Science and Technology Daily): Die World … Lesen Sie hier weiter…

Rekordniveau: Stromnetzgebühren steigen 2021 leicht an

Verivox GmbH [Newsroom]Heidelberg (ots) – Die Netznutzungsentgelte im Bereich Strom steigen im kommenden Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund 1 Prozent an und erreichen ein neues Rekordniveau. Bei einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden pro Jahr liegen die … Lesen Sie hier weiter…

Supermicro Ultra-E Server mit geringer Tiefe von 2 HE — Jetzt mit NEBS Level 3-Zertifizierung — Für die Rechenpower eines Datenzentrums in Edge-Anwendungen im Telekommunikationssektor

Super Micro Computer, Inc. [Newsroom]San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Mit der Erweiterung des Server-Portfolios eröffnen sich Telekommunikationskunden mehrere Systemkonfigurationen: Verarbeitung intensiver Arbeitslasten, NEBS Compliance, Freiluftkühlung, AC/DC-Versorgung … Lesen Sie hier weiter…

Zehn Technologien, unter anderem "5G+MEC", sind zu den zehn am stärksten wachsenden Technologien im globalen industriellen Internet geworden

The Publicity Department of Shenyang Municipality [Newsroom]Shenyang, China (ots/PRNewswire) – Die 2020 Global Industrial Internet Conference wurde am 18. Oktober in Shenyang, Provinz Liaoning, eröffnet. Bei dem Treffen veröffentlichte das China Industrial Internet Research Institute in Zusammenarbeit mit … Lesen Sie hier weiter…

Tele Columbus, OpenVault unterzeichnen langfristigen Vertrag zur weiteren steigerung der P?UR Breitbandnutzer-erfahrung in Deutschland

OpenVault [Newsroom]Hoboken, New Jersey und Berlin (ots/PRNewswire) – Professionelle System-Lösungen zur Optimierung von Netz-leistung und Benutzererfahrung OpenVault und seine Tochtergesellschaft OpenVault Europe GmbH, globaler Anbieter von Branchenanalysen und … Lesen Sie hier weiter…

Prodapt ist stolzer Gewinner des TM Forum Excellence Award 2020 in der Kategorie Autonomous Networks and The Edge

Prodapt Solutions [Newsroom]New York (ots/PRNewswire) – Prodapt, ein führender Anbieter von Beratungs- und Managed Services-Leistungen für die Telekommunikationsbranche, wurde in diesem Jahr mit dem TM Forum Excellence Award in der Kategorie Autonomous Networks and The Edge … Lesen Sie hier weiter…

YOFC stellt bei China International Information and Communications Exhibition 2020 aus

YOFC [Newsroom]Beijing (ots/PRNewswire) – Yangtze Optical Fibre and Cable Joint Stock Limited Company ("YOFC" oder "das Unternehmen") (601869.SH, 06869.HK), ein weltweit führender Anbieter optischer Fasern und Kabel, nahm an der China International Information … Lesen Sie hier weiter…

Massgeschneidertes Wallbox-design Und Kostenloses Laden Für Battista-hypercar Besitzer

Automobili Pininfarina [Newsroom]Turin, Italien (ots/PRNewswire) – Eine von Pininfarina S.p.A. entworfene Wallbox und eine neue Partnerschaft im Bereich der öffentlichen Ladeinfrastruktur sorgen künftig dafür, dass Besitzer des rein elektrischen Battista, ihr Hypercar mühelos … Lesen Sie hier weiter…

Ratgeber

TÜV Rheinland: Bei Kauf von Bohrmaschinen auf GS-Zeichen achten / Prüfung von Elektrowerkzeugen: Freiwilliges GS-Zeichen für zusätzlich geprüfte Sicherheit / Besondere Anforderungen an Akkugeräte

TÜV Rheinland AG [Newsroom]Köln (ots) – Die eigenen vier Wände oder den Garten umgestalten – Heimwerken liegt nicht erst seit der Corona-Pandemie im Trend. Bohrmaschinen kommen dabei häufig zum Einsatz und sind daher gefragt. Beim Kauf von neuen Geräten sollten … Lesen Sie hier weiter…

Wenn's laut wird, sicher geschützt / Individueller Gehörschutz für die Ohren

Bundesinnung der Hörakustiker KdöR [Newsroom]

AOK-Navigator mit umfassenden Qualitätsdaten zu Knie- und Hüftoperationen / Große Qualitätsunterschiede zwischen Kliniken beim Wechsel von Knieprothesen

AOK-Bundesverband [Newsroom]

Raschere Verarbeitung von belastenden Erinnerungen mittels EMDR / Therapieform EMDR hilft in kürzerer Zeit, mit traumatischen Erlebnissen umzugehen

pro psychotherapie e.V. [Newsroom]

Hohe Sicherheit ist der Schlüssel zum Schutz intelligenter Gebäude vor Cyber-Angriffen – 2N veröffentlicht einen Ratgeber zur effektiven Abwehr von Cyberattacken

2N [Newsroom]München (ots) – Die Bedeutung robuster Sicherheitsvorkehrungen und hoher Sicherheitsstandards zum Schutz von Smarten Gebäuden und deren kritischen Daten vor Cyberattacken sollte laut 2N, dem weltweit führenden Anbieter von … Lesen Sie hier weiter…

Abfälle nach dem Renovieren richtig entsorgen

R+V Infocenter [Newsroom]Wiesbaden (ots) – Tapezieren, streichen, Teppichboden verlegen: Viele nutzen die Corona-Zeit, um die heimischen vier Wände zu renovieren. Doch was tun mit Resten von Farben, Lacken und Tapeten? Das Infocenter der R+V Versicherung gibt Tipps für … Lesen Sie hier weiter…