Home » Politik »

▷ Botschaft der europäischen Regionen und Städte an Bundeskanzlerin Merkel: Nur …

13. Oktober 2020 Politik



Alle Storys

Folgen

Keine Meldung von Europäischer Ausschuss der Regionen mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

Botschaft der europäischen Regionen und Städte an Bundeskanzlerin Merkel: Nur gemeinsam können wir ein widerstandsfähigeres, demokratischeres, nachhaltigeres und menschlicheres Europa aufbauen

Brüssel (ots)

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach mit den Mitgliedern des Europäischen Ausschusses der Regionen auf der Oktober-Plenartagung über die Auswirkungen der COVID-19-Krise und die Zukunft Europas.

Der Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen (AdR), Apostolos Tzitzikostas, konnte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Plenartagung des Europäischen Ausschusses der Regionen (#CoRplenary) am 13. Oktober begrüßen. Die Bundeskanzlerin erläuterte die Prioritäten des deutschen EU-Ratsvorsitzes, erörterte die Rolle der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften beim Wiederaufbau Europas und tauschte sich mit den Mitgliedern des AdR über die Zukunft Europas aus (die Aufzeichnung der Debatte finden Sie hier).

Die Städte und Regionen Europas stehen bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie weiterhin an vorderster Front. Die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften mussten rasch handeln, um die am stärksten gefährdeten Bürger und lokale Unternehmen zu unterstützen. Die COVID-19-Krise hat alle Regionen, Städte und Gemeinden in Europa getroffen, aber jede unterschiedlich, was auch die Ergebnisse des Jahresbarometers zur Lage der Gemeinden und Regionen belegen, das der AdR Anfang dieser Woche vorgestellt hat.

AdR-Präsident Apostolos Tzitzikostas (vollständige Rede) brachte die wichtigsten Erwartungen der Regionen und Städte an den deutschen Ratsvorsitz zum Ausdruck: „300 Regionen und 90 000 Kommunen sind der demokratische Unterbau der EU und ihr Sicherheitsnetz. Wir, die lokalen und regionalen Entscheidungsträger, stehen bei der Bekämpfung der Pandemie an vorderster Front. Wir arbeiten unermüdlich daran, den Virus einzudämmen, den am stärksten gefährdeten Gruppen zu helfen, unsere Gemeinschaften zu schützen und unsere Unternehmen und Arbeitsplätze vor Ort zu erhalten. Für die Bürgerinnen und Bürger sind wir die Ebene, der sie am meisten vertrauen und die am wirksamsten arbeitet. Wenn Europa besser zu den Menschen in den Regionen durchdringen und konkrete Lösungen für ihre Bedürfnisse finden will, muss den regionalen und lokalen Entscheidungsträgern ein größeres Mitspracherecht im Beschlussfassungsprozess der EU eingeräumt werden.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (vollständige Rede) erklärte: „Ihre Perspektiven auf Europa, Ihre Erfahrungen und Ihr Engagement sind das, was Europa braucht, um diese schwierige Zeit solidarisch durchzustehen und vor Ort Verantwortung zu übernehmen. Ohne Sie können wir als Staats- und Regierungschefs wenig bewegen – genauso wenig wie ohne die Bürgerinnen und Bürger Europas. Deshalb möchte ich allen meinen Dank sagen, die in den Kommunen und Regionen Verantwortung wahrnehmen. Die Krisenbewältigung ist eine Herkulesaufgabe, die natürlich umso besser gelingt, wenn wir in Europa an einem Strang ziehen.“

Gemäß seinem Motto „Gemeinsam. Europa wieder stark machen“ wird der deutsche EU-Ratsvorsitz einen unmittelbaren Schwerpunkt auf die Überwindung der COVID-19-Pandemie legen. Es gilt, die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen, die Erholung der europäischen Wirtschaft zu unterstützen und den sozialen Zusammenhalt in Europa zu stärken. Die Nähe der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften zu den Bürgerinnen und Bürgern während der Krise hat gezeigt, wie dringend die Gebietskörperschaften als zentrale Akteure in die Beschlussfassung eingebunden werden müssen, damit die wirtschaftliche Erholung erfolgreich und gerecht gelingt.

Die Pandemie hat gezeigt, dass das derzeitige zweidimensionale Europa, das sich nur auf die Mitgliedstaaten und Brüssel stützt, an seine Grenzen gelangt ist„, so Präsident Tzitzikostas. „Wir brauchen ein dreidimensionales europäisches Haus der Demokratie, in dem alle Regierungsebenen – die europäische, die nationale und die regionale bzw. lokale Ebene – zum Wohle der Menschen und bürgernäher zusammenarbeiten. Wir glauben an das Motto des deutschen Ratsvorsitzes, an das ‚Gemeinsam‘. Nur gemeinsam können wir ein widerstandsfähigeres, demokratischeres, nachhaltigeres und menschlicheres Europa aufbauen.“

Im Zusammenhang mit der Konferenz zur Zukunft Europas hat die Pandemie ferner die Dringlichkeit verstärkt, die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften in den Mittelpunkt der Konferenz zu rücken, um die EU zu einer demokratischeren und transparenteren Union zu machen, die besser auf die Bedürfnisse ihrer Bürger eingehen kann. Aus einer unlängst von Kantar durchgeführten Umfrage geht hervor, dass eine sehr große Mehrheit der Menschen in allen EU-Mitgliedstaaten der Ansicht ist, dass die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften auf EU-Ebene zu wenig Einfluss haben. Die Bürger sind auch mehrheitlich der Meinung, dass sich größere Einflussmöglichkeiten der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften positiv auf die Problemlösungsfähigkeit der EU auswirken würden.

Reaktionen von Mitgliedern der deutschen Delegation im AdR (alphabethische Reihenfolge):

– Dietmar Brockes, Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen und Mitglieder der Renew-Europe-Fraktion: „Die Rechtstaatlichkeit ist das Fundament der europäischen Werteordnung und besitzt einen hohen Stellenwert in der nordrhein-westfälischen Europapolitik. Die Wahrung der Rechtsstaatlichkeit ist für uns Grundvoraussetzung für einen modernen EU-Haushalt und starken Wiederaufbaufonds. Wir fordern die deutsche Bundesregierung auf, sich für einen effektiven Rechtsstaatlichkeitsmechanismus bei der Vergabe der MFR- und Aufbaufonds-Gelder einzusetzen.

– Antje Grotheer, Berichterstatterin des AdR zum „Asyl- und Migrationspaket“, stellvertretende Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft und Mitglied der SPE-Fraktion: „Die deutsche Ratspräsidentschaft muss auch dazu genutzt werden, endlich die Herausforderungen in Bezug auf Migration und Asyl gemeinsam zu lösen. Dabei müssen die Erfahrungen und Forderungen der Regionen und Kommunen eine wesentliche Rolle spielen. Sie sind es, die vor Ort den alltäglichen Umgang mit Migration und Asyl bewältigen und deswegen am besten wissen, was für eine erfolgreiche Politik notwendig ist.

– Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Niedersachsen und Mitglied der SPE-Fraktion: „Wenn wir gemeinsam handeln, ist Europa stark – das hat die Corona-Pandemie einmal mehr gezeigt. Die EU und ihre Mitgliedstaaten müssen deshalb noch stärker zusammenarbeiten, um die nationalen Gesundheitssysteme zu stärken und die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Wir brauchen beispielsweise eine bessere Koordination bei den Reisebeschränkungen und einheitliche Kriterien zur Bestimmungen bei den Risikozonen. Die Kommunen und Regionen vor allem im grenznahen Bereich sind besonders betroffen und brauchen unsere Unterstützung. Das erwarte ich von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.“

– Peter Kurz, Oberbürgermeister von Mannheim und Mitglied der SPE-Fraktion: „Ich bedanke mich bei Bundeskanzlerin Angela Merkel dafür, dass sie sich heute mit den gewählten Vertreterinnen und Vertretern der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften ausgetauscht hat. Zugleich verbindet sich mit dem Dank die Hoffnung und Erwartung, dass sich die deutsche Ratspräsidentschaft nachdrücklich für die verbindliche Beteiligung von Städten und Gemeinden an der Umsetzung der Aufbau- und Resilienzfazilität in ganz Europa einsetzt. Damit wird auch der Wunsch der Mehrheit der Europäerinnen und Europäer berücksichtigt, dass die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften stärker an der Gestaltung von EU-Politiken beteiligt werden.

– Isolde Ries, Erste Vizepräsidentin des Saarländischen Landtags und Mitglied der SPE-Fraktion: „Die Bewegungsfreiheit der europäischen Bürgerinnen und Bürger ohne Grenzkontrollen ist eine der Errungenschaften der Europäischen Union. Dem egoistischen Reflex der Mitgliedstaaten bei Problemen sofort die Grenzen zu schließen, darf 70 Jahre nach der Schuman-Erklärung nicht mehr nachgegeben werden. Die deutsche Ratspräsidentschaft muss vielmehr dazu genutzt werden, die Europäische Union als solidarische Wertegemeinschaft erkennbar zu machen.

– Mark Speich, Vorsitzender der deutschen Delegation im AdR, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa sowie Internationales und Bevollmächtigter des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund und Mitglied der EVP-Fraktion: „Ich freue mich, dass die Bundeskanzlerin die Gelegenheit genutzt hat, um mit kommunalen und regionalen Vertretern aus 27 Mitgliedstaaten über aktuelle Herausforderungen und den Verlauf der deutschen Ratspräsidentschaft zu diskutieren. In Zeiten wie diesen, in denen die nationalen Regierungen in den Mitgliedstaaten stark mit innen- und gesundheitspolitischen Maßnahmen beschäftigt sind, ist das ein starkes Zeichen für die Europäische Union.“

Pressekontakt:

Michele Cercone
Sprecher des Präsidenten
Mobil.: +32 (0)498 982 349
michele.cercone@cor.europa.eu

Carmen Schmidle
Tel. +32 (0)2 282 2366
Mobil +32 (0)494 735787
carmen.schmidle@cor.europa.eu

Original-Content von: Europäischer Ausschuss der Regionen, übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Touristik

ITB Berlin 2021 findet rein digital statt: Weltweit führende Reisemesse bietet der Branche zentrale Online-Plattform für Vernetzung, Business und Content vom 9. bis 12. März

Messe Berlin GmbH [Newsroom]

KORREKTUR: Jobmotor Flughafen mit einer Bruttowertschöpfung von 27 Milliarden EUR in Gefahr – Rettungsschirm für die Flughäfen dringender denn je erforderlich

ADV Deutsche Verkehrsflughäfen [Newsroom]

Zum Tag der Kuscheltier-Liebhaber am 28. Oktober: Der Stoff, aus dem Erwachsenen-Träume sind

FeWo-direkt [Newsroom]Frankfurt (ots) – Ein alter Teddy aus Kindheitstagen, der Plüsch-Pinguin aus dem Urlaub oder das Stoffhäschen, das einem der spätere Ehepartner in den ersten Beziehungsmonaten geschenkt hat: Nicht nur Kinder lieben ihre Kuscheltiere, auch … Lesen Sie hier weiter…

Digitale Gäste-Registrierung vermittelt Kontakt zu Darth Vader und Mickey Mouse / Online-Registrierungen in Gastro und Hotel verifiziert E-Mail-Adresse oder Telefonnummer von Gästen

Socialwave GmbH [Newsroom]München (ots) – Ob Zweifel am Datenschutz, Hygiene-Bedenken oder Falschangaben: Die anhaltende Kritik an der Durchführung der Registrierungspflicht macht deutlich, dass das aktuelle Konzept weiterhin auf Widerstand stößt – sowohl bei Wirten als … Lesen Sie hier weiter…

We Love Travel!: Reiselust trotz Corona ungebrochen!

Messe Berlin GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – Verunsicherung als Hauptproblem – Bewusstsein für soziale Nachhaltigkeit gewachsen – erhöhtes Informations- und Sicherheitsbedürfnis bei Kunden – der Markt baucht neue Produkte – Reisen hat sich durch Corona geografisch entzerrt – … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Netzwelt

Nutzerbewertungen entscheiden: Tresorit wird bei dem "Gartner Peer Insights Customer Choice" ausgezeichnet

Tresorit AG [Newsroom]Zürich (ots) – Tresorit wurde als erster Anbieter einer Ende-zu-Ende-verschlüsselten Content-Collaboration-Plattform in diesem Jahr als "Gartner Peer Insights Voice of the Customer" im Bereich "Content Collaboration Tools" ausgezeichnet. Die … Lesen Sie hier weiter…

Zehntausende Lehrkräfte machen sich derzeit online fit für digitalen Unterricht

HPI Hasso-Plattner-Institut [Newsroom]

Syntax veröffentlicht Leitfaden für den erfolgreichen Weg in die Public Cloud

Syntax Systems GmbH & Co. KG [Newsroom]Weinheim (ots) – In fünf Schritten Richtung Hyperskalierbarkeit Der IT-Dienstleister Syntax hat einen Leitfaden veröffentlicht, der Unternehmen den erfolgreichen Weg in die Public Cloud weist. Dafür definiert Syntax fünf elementare Aspekte, die … Lesen Sie hier weiter…

Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2020 von Telefónica Deutschland, o2 / Umsatz und Ergebnis steigen leicht

Telefónica Deutschland Holding AG [Newsroom]

Ericsson kündigt Cloud-RAN-Portfolio für erhöhte Netzflexibilität an

Ericsson GmbH [Newsroom]

Anzeige

 

Unterhaltung

Umar Kremlev kandidiert als AIBA-Präsident und verspricht, den Boxsport sauber zu machen

Russian Boxing Federation [Newsroom]Moskau (ots/PRNewswire) – Für die Präsidentschaftswahlen der International Boxing Association (AIBA) gibt es endlich den lang erwarteten Kandidaten, der die Reformagenda voranbringen könnte. Umar Kremlev, Vizepräsident der European Boxing … Lesen Sie hier weiter…

Weltumsegler Boris Herrmann übte das schnelle Einschlafen an roten Ampeln

DIE ZEIT [Newsroom]Hamburg (ots) – Der deutsche Segelprofi Boris Herrmann hat schon früh die Grundlagen für seine bevorstehende Weltumsegelung bei der härtesten Regatta der Welt gelegt. Dabei wird er 80 Tage lang kaum mehr als 20 Minuten am Stück schlafen können. … Lesen Sie hier weiter…

"Hier spricht Berlin": Der rbb-Talk im Ersten mit Eva-Maria Lemke und Jessy Wellmer

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) [Newsroom]

Neugierig, mutig und naturverbunden: "Gudrun, die Wikingerprinzessin" ab 31. Oktober bei KiKA / Diversität bei KiKA: Neue Realserie mit starkem Role Model

Der Kinderkanal ARD/ZDF [Newsroom]Erfurt (ots) – Mit dem neuen Live-Action-Format "Gudrun, die Wikingerprinzessin" (WDR) zeigt KiKA ab 31. Oktober 2020 ein wirklich bemerkenswertes Mädchen. Die neugierige und mutige junge Wikingerin soll eines Tages Königin werden und lernt in der … Lesen Sie hier weiter…

Probeliegen im Foltersarg: Sophia Thomalla, Evelyn Burdecki, Andrea Kaiser u.v.m. feiern mit Luke Mockridge die "Halloween Gamenight" in "LUKE! Die Greatnightshow" – am Freitag um 20:15 Uhr in SAT.1

SAT.1 [Newsroom]

Anzeige

 

Finanzen

Asklepios platziert erfolgreich Schuldscheindarlehen über EUR 730 Mio.

Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA [Newsroom]Hamburg (ots) – – Vielfache Überzeichnung: Emissionsvolumen von ursprünglich EUR 200 Mio. auf EUR 730 Mio. angehoben – Anhaltend hohes Interesse von nationalen und internationalen Investoren am Megatrend Gesundheit Die Asklepios Kliniken GmbH & … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Adhoc: ANDRITZ gibt vorzeitig Ergebnisse für das 3. Quartal 2020 bekannt

Andritz AG [Newsroom] Emittent: Andritz AG Stattegger Straße 18 A-8045 Graz Telefon: +43 (0)316 6902-0 FAX: +43 (0)316 6902-415 Email: welcome@andritz.com WWW: www.andritz.com ISIN: AT0000730007 Indizes: WBI, ATX Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Stimmrechte: Semperit AG Holding / Veröffentlichung einer Beteiligungsmeldung gemäß §135 Abs. 2 BörseG

Semperit AG Holding [Newsroom] Emittent: Semperit AG Holding Modecenterstrasse 22 A-1030 Wien Telefon: +43 1 79 777-310 FAX: +43 1 79 777-602 Email: judit.helenyi@semperitgroup.com WWW: www.semperitgroup.com ISIN: AT0000785555 Indizes: WBI, ATX PRIME, ATX GP Börsen: Wien … Lesen Sie hier weiter…

EANS-DD: AMAG Austria Metall AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

AMAG Austria Metall AG [Newsroom] Emittent: AMAG Austria Metall AG Lamprechtshausenerstraße 61 A-5282 Ranshofen Telefon: +43 7722 801 0 FAX: +43 7722 809 498 Email: investorrelations@amag.at WWW: www.amag-al4u.com ISIN: AT00000AMAG3 Indizes: WBI, ATX GP, VÖNIX, ATX BI Börsen: … Lesen Sie hier weiter…

Umfrage: Immer weniger Deutsche nutzen Kryptowährungen

BearingPoint GmbH [Newsroom]

Weltspartag 2020: Wie Deutschland während Corona spart

CLARK [Newsroom]

BASF mit aktuellen Pressefotos zur Herbstpressekonferenz am 28.10.2020

BASF SE [Newsroom]

Hochklassige Finanzexperten diskutierten auf der Jahreskonferenz des Financial Street Forum 2020

Xinhua Silk Road Information Service [Newsroom]

Telekommunikation

Übertragungen von digitalen Vermögenswerten bei Fireblocks übersteigen 150 Mrd. USD, Präsenz in Europa wird auf Frankreich und DACH-Region ausgeweitet

Fireblocks [Newsroom]New York (ots/PRNewswire) – In Deutschland und Frankreich werden zwei neue Niederlassungen eröffnet, um die Präsenz auszuweiten Fireblocks (www.fireblocks.com) hat heute verkündet, dass seine institutionellen Kunden, zu denen Börsen, … Lesen Sie hier weiter…

Corona zwingt weiteren Filialisten in die Insolvenz: Händler für Telekommunikationstechnik Fexcom nutzt Insolvenzverfahren für Sanierung – Fortführung und Restrukturierung des Händlers angestrebt

ABG Marketing GmbH [Newsroom]

UL tritt ISA Global Cybersecurity Alliance als Gründungsmitglied bei

UL [Newsroom]Northbrook, Illinois (ots/PRNewswire) – UL bringt seine umfangreiche Erfahrung auf den Bereichen Cybersicherheit für Operational Technology, industrielle Automatisierung und Steuerungssysteme ein – UL, ein weltweit führendes Unternehmen auf dem … Lesen Sie hier weiter…

TECVERSUM startet heute mit Who is Who der Branche

TECVERSUM [Newsroom]Haar bei München (ots) – BMW Welt, HUAWEI, Qualcomm, Rohde & Schwarz, Sunrise, Telefónica Deutschland / O2 und umlaut sind Partner der hochkarätigen Telekommunikationsmesse und -konferenz. Ab heute dreht sich bei der … Lesen Sie hier weiter…

Die einstellbare Empfindlichkeit der ActLight Dynamic Photodiode ermöglicht eine verbesserte 3D-Performance für LiDAR Systeme

ActLight SA [Newsroom]Lausanne, Schweiz (ots/PRNewswire) – ActLight, das Schweizer Technologieunternehmen, bekannt für seine Fotodioden mit unübertroffener Signal-Noise Ratio, gab heute bekannt, dass die kontinuierliche Entwicklung seiner patentierten low-voltage, … Lesen Sie hier weiter…

Yeastar präsentiert neue Telefonanlage der P-Serie für KMUs mit großen Erwartungen

Yeastar Information Technology Co. Ltd. [Newsroom]Xiamen, China und Dallas (ots/PRNewswire) – Yeastar (www.yeastar.com), der weltweit führende Anbieter von TK-Systemen für kleine und mittelständische Unternehmen, gab heute die offizielle Markteinführung seiner neuen Telefonanlage der P-Serie … Lesen Sie hier weiter…

5G+, von allen für alle

Science and Technology Daily [Newsroom]Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – Guangzhou ist Gastgeber der World 5G Convention 2020 am 26. November Der vorliegende Artikel wurde vom Veranstaltungskomitee des World 5G Convention verfasst (berichtet von Science and Technology Daily): Die World … Lesen Sie hier weiter…

Rekordniveau: Stromnetzgebühren steigen 2021 leicht an

Verivox GmbH [Newsroom]Heidelberg (ots) – Die Netznutzungsentgelte im Bereich Strom steigen im kommenden Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund 1 Prozent an und erreichen ein neues Rekordniveau. Bei einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden pro Jahr liegen die … Lesen Sie hier weiter…

Ratgeber

#stromlos – Wie lebt es sich auf "Energie-Diät"? Live-Experiment mit achtköpfiger Familie ab 9.11.2020 im Netz und in den SWR Programmen

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

Strenge Vorschriften bei der Bestattung von Haustieren

R+V Infocenter [Newsroom]Wiesbaden (ots) – Hamster, Katze oder Hund nach dem Tod im eigenen Garten begraben: Für viele Besitzer von Haustieren ist das eine tröstliche Vorstellung. Das Infocenter der R+V Versicherung erklärt, was dabei erlaubt und verboten ist. Tiefe … Lesen Sie hier weiter…

Fieberalarm: Wann Eltern mit dem Kind zum Arzt müssen/ Wenn das Baby Temperatur hat, ist das nicht immer ein Grund zur Beunruhigung

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Erwachsene fiebern, wenn sie ziemlich krank sind – bei Kindern hingegen steigt die Temperatur schon bei leichten Infekten, die oft ganz ohne Husten oder Schniefnase einhergehen. "Es gehört zum Kindsein, dass Kinder auch ohne … Lesen Sie hier weiter…

Darmkrebs – Moderne Krebstherapien erhöhen Heilungschancen

BGV – Info Gesundheit e.V. [Newsroom]

Rohrreiniger droht bei Dreharbeiten des rbb mit Gewalt – Verbraucherzentrale warnt vor bundesweiten Netzwerken

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) [Newsroom]Berlin (ots) – Bei den Verbraucherzentralen häufen sich Beschwerden über Wucherpreise von Notfall-Rohrreinigern. Das rbb-Fernsehen hat Fälle recherchiert, in denen von Kunden völlig überhöhte Barzahlungen gefordert werden. Ordnungsgemäße … Lesen Sie hier weiter…

Vermögen verschenken: Was ist steuerfrei möglich? / 400.000 Euro für Kinder, 200.000 Euro für Enkelkinder

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. [Newsroom]Weißenthurm (ots) – Weihnachten und der Jahreswechsel sind in vielen Familien der Anlass, nicht nur kleine Präsente, sondern auch Vermögen zu verschenken. Worauf es dabei ankommt, weiß das Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. (NDEEX). … Lesen Sie hier weiter…