Home » Politik »

▷ Nach zwei Jahren Mehrwegquote: Umfrage der Deutschen Umwelthilfe belegt Mehrwegboykott …

6. Januar 2021 Politik


06.01.2021 – 09:05

Deutsche Umwelthilfe e.V.

BerlinBerlin (ots)

-  Deutschlands größte Händler und Abfüller unterschreiten Mehrwegquote von 70 Prozent für Getränkeverpackungen 
-  DUH vergibt rote Karten u.a. an Aldi, Lidl, Coca-Cola, Nestlé, Danone, Valensina und Eckes Granini; Supermarktkette real sowie Großbrauereien Bitburger und Radeberger erhalten grüne Karten 
-  DUH fordert Abgabe von mindestens 20 Cent auf klimaschädliche Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen  

Auch zwei Jahre nach Inkrafttreten der Mehrwegquote von 70 Prozent für Getränkeverpackungen gibt es bei Händlern und Abfüllern keine Trendwende von Einweg zu Mehrweg. Dies belegt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unter 37 großen Händlern und Abfüllern. Lediglich real sowie die Brauereien Radeberger und Bitburger gaben an, die Mehrwegquote von 70 Prozent zu erfüllen. Als Konsequenz fordert die DUH von Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Einführung einer Abgabe auf klimaschädliche Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen von mindestens 20 Cent zusätzlich zum Einwegpfand. Die gesetzliche Mehrwegquote gilt seit 1. Januar 2019.

Wir können nicht akzeptieren, dass Händler wie Aldi und Lidl als auch Abfüller wie Coca-Cola, Nestlé und Danone die gesetzliche Mehrwegquote auch zwei Jahre nach Inkrafttreten ignorieren. Bundesumweltministerin Svenja Schulze muss sich fragen lassen, ob sie den umweltpolitischen Takt vorgibt oder Konzerne, die auf Kosten der Umwelt und Gesellschaft mit Einweg-Plastikverpackungen möglichst viel Geld verdienen wollen. Sie darf sich nicht länger auf der Nase herumtanzen lassen und muss die Mehrwegquote durch Sanktionsmaßnahmen umsetzen. Eine Abgabe auf Einweg-Plastikflaschen und Dosen wäre das wirksamste Mittel„, sagt die Stellvertretende DUH-Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz.

Die DUH vergibt in ihrer Umfrage gemäß des jeweiligen Beitrags zur Erfüllung der gesetzlichen Mehrwegquote rote, gelbe und grüne Karten an Händler und Abfüller. Nur drei Unternehmen gaben an, die Mehrwegquote von 70 Prozent zu erfüllen und erhalten eine grüne Karte. Alle anderen befragten Unternehmen unterschritten die gesetzliche Mehrwegquote oder wollten keine Angaben machen. Davon erhalten drei Unternehmen eine gelbe Karte, weil sie mindestens 50 Prozent Mehrweganteil in ihrem Sortiment haben.

Besonders negativ fielen die Discounter Aldi und Lidl mit null Prozent Mehrweg auf. Sie sind hauptverantwortlich für die milliardenfache Inverkehrbringung von Einweg-Plastikflaschen. Der Marktführer im Bereich Erfrischungsgetränke Coca-Cola unterschreitet mit einem Mehrweganteil von nur 38,8 Prozent deutlich das gesetzliche Mehrwegziel von 70 Prozent. Im Bereich der stillen Mineralwässer enttäuschte Nestlé mit einer Mehrwegquote von nur 13 Prozent auf ganzer Linie. Danone Waters, das in einer Umfrage vor zwei Jahren eine Mehrwegquote von null Prozent angab, wollte sich nun nicht mehr äußern. Ebenfalls nicht äußern wollten sich die großen Saftproduzenten Eckes-Granini und Valensina, auf deren Internetseiten Produkte nahezu vollständig in Einweg-Plastikflaschen und Getränkekartons angeboten werden.

Dass auch Discounter problemlos Mehrweg anbieten können, zeigt Netto Marken-Discount. Der Lebensmitteleinzelhändler bietet immerhin die Hälfte seiner Getränke in Mehrwegflaschen an. Auch Edeka und Kaufland weisen einen Mehrweg-Anteil von rund 50 Prozent auf. Damit liegt das Mehrwegangebot zwar über der Durchschnittsquote des Gesamtmarktes von rund 41 Prozent, allerdings weit unter dem Zielwert von 70 Prozent im Verpackungsgesetz. Insbesondere Vollsortimenter wie Edeka und Rewe, die sich Nachhaltigkeit groß auf die Fahnen schreiben, müssen schnell besser werden. Die Regionalgesellschaften und Franchisenehmer sollten vor allem Mehrwegprodukte aus der nahen Umgebung anbieten„, fordert der DUH-Leiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer.

Links:

-  Übersicht der DUH-Umfrageergebnisse zur Umsetzung der Mehrwegquote: http://l.duh.de/p210105
-  Mehrweg ist Klimaschutz https://www.duh.de/mehrweg-klimaschutz0/
-  Problem Einweg-Plastikflaschen https://www.duh.de/mehrweg-klimaschutz0/einweg-plastikflaschen/ 

Pressekontakt:

Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin
0170 7686923, metz@duh.de

Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft
030 2400867-43, 0151 18256692, fischer@duh.de

DUH-Pressestelle:

Matthias Walter, Marlen Bachmann, Thomas Grafe
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell





Source link

Anzeige

 

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Netzwelt

Die ManpowerGroup Deutschland bündelt seine spezialisierten IT-Angebote unter der Marke Experis

ManpowerGroup Deutschland GmbH [Newsroom]Frankfurt am Main (ots) – Die ManpowerGroup Deutschland bekräftigte heute ihr Engagement zur Bereitstellung von IT-Fachkräften und IT-Lösungen und kündigt an, dass sich das Angebot der Tochtermarke Experis in Zukunft auf IT-Kompetenzen und … Lesen Sie hier weiter…

Gütersloh Rocks neue Community Plattform der Broad Busters AG geht live

Gütersloh Rocks [Newsroom]

Tübingen Rocks neue Community Plattform der Broad Busters Aktiengesellschaft geht online

Tübingen Rocks [Newsroom]

Bad Homburg Rocks neue Community Plattform der Broad Busters Aktiengesellschaft geht live

Bad Homburg Rocks [Newsroom]

Waiblingen Rocks neue Community Plattform der Broad Busters Aktiengesellschaft ab sofort live

Waiblingen Rocks [Newsroom]

Anzeige

 

Anzeige

 

Finanzen

itelligence AG veröffentlicht Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020

itelligence AG [Newsroom]

Rating der SeniVita Social Estate AG auf C herabgestuft

Euler Hermes Rating GmbH [Newsroom]Hamburg (ots) – Euler Hermes Rating stuft das Emittentenrating und das Emissionsrating der Wandelanleihe 2015/2025 der SeniVita Social Estate AG von CC auf C herab. Der Ausblick für beide Ratings ist unbestimmt. Ausschlaggebend für die … Lesen Sie hier weiter…

KfW IPEX-Bank schließt erste Finanzierung für Wasserstoffinfrastruktur ab

KfW IPEX-Bank [Newsroom]Frankfurt am Main (ots) – Die KfW IPEX-Bank finanziert den Ausbau und Betrieb des Gasfernleitungsnetzes der deutschen Nowega GmbH. Hierfür stellt sie Fremdkapital in Höhe von rund 40 Mio. EUR zur Verfügung, weitere 40 Mio. EUR werden durch die … Lesen Sie hier weiter…

Reputationsmessung: Diese Kreditinstitute konnten die Corona-Krise kommunikativ am besten nutzen

IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH [Newsroom]Hamburg (ots) – – Hamburger Sparkasse setzt in der Kommunikation stark auf ihr Engagement in der Pandemie und profitiert davon Im Lockdown glänzen besonders zwei Sparkassen: Sie setzen sich im Reputationsranking für die Shutdown-Monate April bis … Lesen Sie hier weiter…

Digitale Bilanzpressekonferenz der GLS Bank / Finanzrisiken in der Landwirtschaft

GLS Bank [Newsroom]Bochum (ots) – – Wann: 1. Februar 2021 um 10:30 Uhr – Wo: Bochum – digital via Livestream – Wer: Thomas Jorberg & Aysel Osmanoglu Gesundheit, Klima, Landwirtschaft und auch der Finanzsektor – die Corona-Pandemie hat es für alle noch sichtbarer … Lesen Sie hier weiter…

Direktdarlehen der WIBank ab Anfang Februar wieder beantragbar

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen [Newsroom]Offenbach am Main (ots) – Zunehmende Sorgen, insbesondere im Hinblick auf die Corona-Virus-Mutationen, haben die Politik zu einer Verlängerung und Verschärfung der Corona-Maßnahmen gezwungen, worunter vor allem auch die Wirtschaft und der … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Adhoc: Vienna Insurance Group plant Senior-Nachhaltigkeitsanleihe und Stärkung der Kapitalstruktur

Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe [Newsroom] Emittent: Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe Schottenring 30 A-1010 Wien Telefon: +43(0)50 390-22000 FAX: +43(0)50 390 99-22000 Email: investor.relations@vig.com WWW: www.vig.com ISIN: AT0000908504 Indizes: VÖNIX, WBI, ATX … Lesen Sie hier weiter…

Positiv-Trend: Erneut mehr Wechsel aus der GKV in die Private Krankenversicherung als umgekehrt

PKV – Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. [Newsroom]

Telekommunikation

Glasfaserausbau München: 200.000 Anschlüsse von SWM an M-net übergeben

M-net Telekommunikations GmbH [Newsroom]

Yeastar führt 2021 neue Funktionen für Videokonferenzen und WebRTC ein

Yeastar Information Technology Co. Ltd. [Newsroom]Xiamen, China und Dallas (ots/PRNewswire) – Yeastar (www.yeastar.com), der weltweit führende Anbieter von Telefonanlagen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), hat heute ein umfangreiches Update seines Telefonanlage der P-Serie … Lesen Sie hier weiter…

Ericsson und Arkessa vernetzen E-Scooter von Voi in Deutschland und der Schweiz

Ericsson GmbH [Newsroom]

Uniken gibt Wachstum von 170 % gegenüber dem Vorjahr für das Geschäftsjahr 2020 bekannt, begründet in der Nachfrage nach Digitalisierung, besserer Kundenerfahrung und mehr Cybersicherheit

Uniken Inc [Newsroom]Chatham, New Jersey (ots/PRNewswire) – Mit der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach digitalen Diensten, der wachsenden Bedrohung durch weit verbreitete Cyberangriffe und bewährte Standards für eine herausragende Kundenerfahrung verzeichnete … Lesen Sie hier weiter…

ontolux: Neofonie gründet KI-Agentur für Text Mining und Suche

Neofonie GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – – Das Forschungsteam von Neofonie fokussiert sich neu und agiert ab sofort als eigenständige KI-Agentur ontolux – Die Entwicklung intelligenter, textbasierter Anwendungen steht im Mittelpunkt – Das Thema Suche bekommt neue Relevanz – … Lesen Sie hier weiter…

Enapter H2 Valley für EU-Wasserstoff-Plattform ausgewählt

Enapter [Newsroom]Berlin (ots/PRNewswire) – Die Europäische Union ruft die Innovationsplattform "Mission Innovation Hydrogen" mit 32 Vorzeigeprojekten ins Leben. Mit einem virtuellen Event setzt die Europäische Union heute den Startschuss für die "Mission … Lesen Sie hier weiter…

5G-Sensorik zur Kollisionskontrolle schützt Werkzeugmaschinen und Bauteile

Ericsson GmbH [Newsroom]

Federprivacy-Datenschutzforschung: 2020 erreichen die Bußgelder in Europa 307 Millionen Euro

Federprivacy [Newsroom]Florenz, Italien (ots/PRNewswire) – Der Covid-19-Notstand hat die Datenschutzbehörden in Europa nicht aufgehalten, die im Jahr 2020 mehr als 307.000.000 EUR an Bußgeldern verhängt haben, so ein neuer Bericht von Federprivacy, der offizielle … Lesen Sie hier weiter…

Ratgeber

Ab 1. Februar: Jahresvignetten 2020 nicht mehr gültig / Trotz Corona-Lockdown Vignettenpflicht in Nachbarländern / Empfindliche Strafen bei fehlender oder ungültiger Vignette

ADAC SE [Newsroom]

Warum, warum? Wie Eltern auf Kinderfragen richtig reagieren

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Ein Gespräch auf Augenhöhe stärkt nicht nur das Wissen, sondern auch das Selbstbewusstsein von Kindern, so das Apothekenmagazin "Baby und Familie" Kinder haben von Geburt an das Bedürfnis, die Welt zu verstehen. Mit dem … Lesen Sie hier weiter…

Neues Buch "Corona und Impfen" / Erschienen im Verlag der UNO-Denkfabrik Diplomatic Council

Diplomatic Council – Diplomatischer Rat [Newsroom]Frankfurt (ots) – "Corona und Impfen – Daten, Faken, Hintergründe", Andreas Dripke et al., ISBN 978-3-947818-18-1, 188 Seiten, DC Publishing "Eine umfangreiche Faktensammlung mit vielen Hintergrundinformationen" nennt die UNO-Denkfabrik Diplomatic … Lesen Sie hier weiter…

Natürliche Vitamine: Warum sie so wichtig für unsere Gesundheit sind

artgerecht GmbH [Newsroom]

Lachen ohne Reue: So trainieren Sie Ihren Beckenboden / Wechseljahre, Schwangerschaft oder schweres Tragen lösen Blasenschwäche aus / Gezieltes Training gibt wieder Sicherheit

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Niesen, Husten und Lachen – all das übt einen hohen Druck auf den Beckenboden aus. Ist er gut trainiert, hält er diesem stand und die Blase bleibt dicht. Ist der Muskel aber zu schwach, kann es zu Inkontinenz kommen. Aktuellen … …

FFP2-Masken richtig benutzen – Forschungsinstitut der gesetzlichen Unfallversicherung gibt Hinweise

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) [Newsroom]Berlin (ots) – Ab dem 18. Januar dieses Jahres sind in Bayern sogenannte FFP2-Masken beim Einkaufen und im öffentlichen Personennahverkehr Pflicht. Damit stellt sich für viele Menschen die Frage nach der richtigen Benutzung dieser Masken. Das … Lesen Sie hier weiter…