Home » Politik »

▷ Wir brauchen eine Demokratie-Kultur

14. Januar 2021 Politik


14.01.2021 – 14:14

Piratenpartei Deutschland

Berlin (ots)

Ein Kommentar von Sebastian Alscher, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland, zur Bundespressekonferenz am 13. Januar zum Auftakt des zweiten bundesweiten Bürgerrates „Deutschlands Rolle in der Welt“:

Bei der Bundespressekonferenz zum Beginn des Projektes Bürgerrat „Deutschlands Rolle in der Welt“ unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, erlaubte sich Herr Dr. Schäuble einen Kommentar zur Piratenpartei, auf den ich gerne Bezug nehmen möchte.

Als Piratenpartei setzen wir uns für Basisdemokratie ein. Wir glauben nicht nur, dass alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht, sondern auch, dass vernünftiges Regieren nicht funktioniert, ohne die Menschen einzubeziehen, die von den Entscheidungen betroffen sein werden. Für uns führt daher kein Weg an Volksentscheiden vorbei, die zu wichtigen Fragestellungen angestoßen werden sollten. Die Autorität der Staatsorgane ist eine von dem Menschen durch Wahlen verliehene. Und um die Stabilität unserer freiheitlich demokratischen Ordnung aufrecht zu erhalten ist es gleichermaßen wichtig, diese Autorität ständig zu bekräftigen. Eine offene Gesellschaft bietet die Möglichkeit, demokratisch zu wählen und abzuwählen. Eine Gesellschaft, die permanent in Entwicklung ist mit dem Ziel, den Status Quo für etwas besseres zu verwerfen. Stabilität bedeutet daher, regelmäßig zu bekräftigen, dass eine Abwahl nicht bevorsteht. Gleichzeitig wäre es ein Trugschluss, zu glauben, dass die Bekräftigung des Status Quo nur durch Wahlen erfolgen würde. Und dass gleichermaßen auch eine Abwahl, also ein Entzug der Autorität, nur durch Wahlen erfolgen könnte. Eine solche Resignation mit dem Zustand in der Gegenwart verleiht sich über vielerlei Wege Ausdruck. Wahlen sind nur eine Art diese sichtbar zu machen. Hier nur alle vier Jahre auf den Kompass zu schauen, ist meiner Meinung nach sehr gefährlich.

Auch Bürgerräte werden als ein solches Mittel verstanden, und sollen nun als nächster Versuch zu mehr bürgernahen Entscheidungen ausprobiert werden. Dr. Schäubles Schirmherrschaft ist, und da macht er keinen Hehl daraus, nun unverholen lediglich ein weiterer Versuch zu mehr Bürgernähe. Mein Ziel ist nicht, hier die Glaubwürdigkeit seiner Bereitschaft zu hinterfragen; er wird Bürgerräte der Alternative von Volksbefragungen schlichtweg vorziehen, quasi ein plebiszitäres Feigenblatt.

Nun erwähnte er im Rahmen der Pressekonferenz auch, es habe in Deutschland bereits ein Experiment gegeben, mit Namen Piratenpartei. Selbstverständlich ist es für mich als Bundesvorsitzenden etwas befremdlich, wenn der Präsident des Deutschen Bundestages eine nun 14 Jahre alte demokratische Partei, die nicht nur häufig kommunal vertreten ist, sondern auch seit 2011 in Parlamenten sitzt (Landesparlamente und dem Europaparlament), als Experiment bezeichnet. Aber auch das ist eben ein besonderer Blick auf die Demokratie, die aus der Zeit gefallen scheint. Er betonte, mit der Piratenpartei sei die Idee „immerwährender Plebiszite“ grandios gescheitert. Und um eine Drohkulisse aufzubauen ergänzte er, man würde damit schneller dort enden, was man sich für Europa nicht mehr wünschen würde zu erleben. Die Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger zu befördern brachte uns aber sicher nicht in jene dunkle Situation. Ein Mangel an Transparenz und Verantwortlichkeit ist es, der Misstrauen sät und Populismus Tür und Tor öffnet.

Die Piratenpartei hat nicht erreicht, dass in Deutschland ein immerwährendes Plebiszit abläuft, ein Urteil über die Auswirkungen und der Erfolg einer solchen Maßnahme steht daher noch aus. Gleichzeitig ist unser Eintreten für Volksbefragungen auch schwerlich vergleichbar damit, allein aufgrund technischer Möglichkeiten über jede marginale Entscheidung abzustimmen. Als deutsche Partei treten wir für das Grundgesetz ein und stehen auch hinter der repräsentativen Demokratie, weil sie in vielerlei Fragen das Entscheiden vereinfacht. Es geht bei Volksbefragungen jedoch weniger um eine operative Frage, sondern eine der politischen Kultur.

Es ist durchaus vorstellbar, dass ein Umschalten einer repräsentativen Demokratie auf eine plebiszitäre Demokratie nicht ohne Weiteres zu einer stabilen freiheitlichen Demokratie führt. Worum es geht, ist, den politischen Geist, die politische Kultur zu ändern. Es geht um eine Kultur, die den Menschen deutlich macht, dass sie Teil des Entscheidungsprozesses sind, dass sie ihre Verantwortung für die Gesellschaft und die Entscheidungen, die wir treffen, nicht am Ausgang der Wahlkabine abgeben. Es geht um das Empowerment der Menschen, das Gefühl von Gestaltungskraft. Zahlreiche psychologische Studien zeigen den hohen Zusammenhang zwischen Selbstwirksamkeit und Depression. Das gleiche gilt auch für die erlebte Selbstwirksamkeit in der Demokratie.

Das Bestreben der Piratenpartei war und ist, sich dafür einzusetzen, dass Menschen die Möglichkeit haben, sich niedrigschwellig in politische Entscheidungsfindung einzubringen und Entscheidungen beeinflussen zu können. Sie sollen sich als Teil des Systems verstehen, wenn sie dies wollen. Selbstverständlich ist das eine Gefahr für bestehende Machtstrukturen. Das darf aber nicht zu Abwehrreflexen führen, sondern sollte als ein weiterer Baustein unserer Demokratie in die Gestaltungsprozesse Eingang finden.

Hierzu ist es aber wichtig, die Menschen wahrzunehmen, anzuerkennen und zu befähigen. Befähigung besteht nicht alleine in der Möglichkeit, Kreuzchen zu machen, sondern eben auch, sie entlang des Entscheidungsprozesses mitzunehmen, sie weiterzubilden. Das Umfeld zu schaffen, um diese Möglichkeit angemessen wertzuschätzen. Eine seriöse Auseinandersetzung mit politischen Themen zu erlauben und zu erzielen.

Gewiss kann ein Bürgerrat ein Versuch sein, hier plebiszitäre Möglichkeiten im Reagenzglas zu schaffen. Wir erleben eine Suggestion von Einflussmöglichkeiten ohne die tatsächliche Kraft der Einflussnahme, die möglicherweise eine bestehende Macht allzusehr erschüttert. Denn die Teilnehmer der Bürgerräte wissen gar nicht genau, woran sie beteiligt werden, und mit welchen Handlungs- und Machtoptionen sie nun tatsächlich ausgestattet sind. Und die Fragen nach der Zusicherung einer Übernahme der Ergebnisse, oder Forderungen aus den Bürgerräten, blieben unbeantwortet. Es war ein „wir werden sehen“… Eine bedingte Selbstwirksamkeit. Selbstverständlich stellt sich auch die Frage nach der Repräsentativität von Bürgerräten – sind sie Stellverteter aller Menschen? Solange Bürgerräte nicht institutionalisiert sind, wird man sich um die Antwort darauf drücken können. Gleichzeitig sollte es dann nicht überraschen, wenn mit ebendiesem starken Gegenargument im Rücken die Übernahme von Arbeitsergebnissen der Bürgerräte davon abhängen wird, was genau vorgeschlagen wird.

Dr. Schäuble mag sich also weiterhin verweigern, anzuerkennen, dass es soweit ist, eine zeitgemäße Politik-Kultur zu etablieren. Er mag auch weiterhin Politikprojekte begleiten, die an der Oberfläche einer Politiksimulation bleiben. Verantwortungsvoll wäre es aber, durch Beteiligungsmöglichkeiten für alle, die das wollen, eine Kultur zu fördern, die in Freiheit und Verantwortung die Gesellschaft mitgestalten kann, und die dazu beiträgt, einer wahrgenommenen Entkoppelung von politischen Entscheidungsträgern von den Menschen entgegen zu wirken. Denn dort liegt die große Gefahr einen Delegitimierung der politischen Autoritäten und Institutionen, und damit die große Gefahr eines Einreißens der Säulen, die unsere wehrhafte Demokratie tragen. Und genau das können wir uns nicht weiter leisten. Dazu haben wir zu viel zu verlieren.

Quellen/Fußnoten:

Bundespressekonferenz Bürgerrat „Deutschlands Rolle in der Welt“ : https://www.pscp.tv/w/1ynKOBPwPqwxR

Pressekontakt:

Bundespressestelle Bundesgeschäftsstelle,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Piratenpartei Deutschland
Pflugstraße 9A | 10115 Berlin

E-Mail: presse@piratenpartei.de
Web: www.piratenpartei.de/presse
Telefon: 030 / 60 98 97 510
Fax: 030 / 60 98 97 519

Alle Pressemitteilungen finden Sie online unter: www.piratenpartei.de/presse/mitteilungen

Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Netzwelt

Die sieben größten Anfängerfehler beim A/B-Testing

Kameleoon GmbH [Newsroom]

PSI liefert Leitsystemsoftware für Betriebsmanagementcenter der Amprion GmbH / PSIcontrol erfasst und verarbeitet Meldungen aus dem gesamten Netzgebiet

PSI AG [Newsroom]Berlin (ots) – Die PSI Software AG wurde vom Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH mit der Einführung von PSIcontrol als zentrale Lösung für das Betriebsmanagementcenter beauftragt. Das Ziel ist die Optimierung von Betriebs- und … Lesen Sie hier weiter…

KnowBe4 Phishing-Bericht Q4 2020 zeigt: Phishing-E-Mail im Zusammenhang mit Home-Office nimmt zu

KnowBe4 [Newsroom]Amsterdam, Niederlande (ots) – KnowBe4, der Anbieter der weltweit größten Plattform für die Schulung des Sicherheitsbewusstseins und simuliertes Phishing, veröffentlicht die Ergebnisse seines Q4 2020 Phishing Reports. Der Bericht zeigt, dass … Lesen Sie hier weiter…

SAP Solution Manager neues Hacker-Ziel / Solutive rät SAP-Nutzern zum Abschied des ungeliebten Stiefkindes SolMan

Solutive AG [Newsroom]Oberhausen-Rheinhausen (ots) – IT-Experten warnen aktuell vor einer kritischen Sicherheitslücke im Solution Manager (SolMan) von SAP. Derzeit scannen Angreifer aktiv nach verwundbaren Versionen der System-Management-Software und nutzen diese, um … Lesen Sie hier weiter…

Lernsoftware BRAINIX sorgt für hohe Aufmerksamkeitsbindung

Stiftung Digitale Bildung [Newsroom]Germering (ots) – Schultests an drei bayerischen Gymnasien haben ergeben, dass mit der Lernsoftware BRAINIX die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler in hohem Maße gebunden wird. Nicht nur beim Einsatz in der Schule, auch beim Lernen zu … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Unterhaltung

"ProSieben LIVE – Deutschland fragt zu Corona": Vizekanzler Olaf Scholz und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beantworten Zuschauerfragen am Donnerstag, 20:15 Uhr, live auf ProSieben

ProSieben [Newsroom]Unterföhring (ots) – 25. Januar 2021. Live. Direkt. Interaktiv. ProSieben-Zuschauer fragen, Experten antworten: Vizekanzler Olaf Scholz und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder stellen sich am Donnerstag, 20:15 Uhr, den Fragen der … Lesen Sie hier weiter…

Argentinien präsentiert die "Maradona-Tour"

Turismo de Argentina [Newsroom]

Joko geschlagen, ProSieben-Vertrag unterzeichnet: Thomas Gottschalk feiert am Dienstag mit "Wer stiehlt Thomas Gottschalk die Show?" Premiere

ProSieben [Newsroom]

Liz Shoo neu im Moderationsteam von WDR aktuell

WDR Westdeutscher Rundfunk [Newsroom]Köln (ots) – "WDR aktuell" bekommt Verstärkung: Liz Shoo (32) wird am 25. Januar erstmals die Nachrichtensendung im WDR Fernsehen moderieren. Die erfahrene Journalistin freut sich auf die neue Aufgabe: "Der WDR steht für Qualitätsjournalismus, … Lesen Sie hier weiter…

Das China National Silk Museum zeigt eine Ausstellung mit ikonischen Meisterwerken zeitgenössischer chinesischer Designer

China National Silk Museum [Newsroom]Hangzhou, China (ots/PRNewswire) – Das China National Silk Museum in Hangzhou zeigt ab dem 23. Januar eine Ausstellung mit dem Titel Splendid Decade: Fashion China 2011-2020, mit Hunderten von Chinas zeitgenössischen Meisterwerken der … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Finanzen

Berliner Asset Manager BIT Capital übertrifft 2020 Vergleichsindex um 136% / AuM verzehnfachen sich innerhalb eines Jahres auf EUR 900 Millionen

BIT Capital [Newsroom]Berlin (ots) – – Tech-Fonds 'BIT Global Internet Leaders R-I' zeigt seit Auflage 355% Rendite – 'Global Internet Leaders SICAV-SIF' mit mehr als 430% Prozent Wachstum seit Auflage BIT Capital blickt auf ein Rekordjahr 2020 zurück: Aktuell verwaltet … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Adhoc: Palfinger AG / Cyber-Angriff bei der PALFINGER-Gruppe

Palfinger Holding AG [Newsroom] Emittent: Palfinger AG Lamprechtshausener Bundesstraße 8 A-5020 Salzburg Telefon: 0662/2281-81101 FAX: 0662/2281-81070 Email: ir@palfinger.com WWW: www.palfinger.ag ISIN: AT0000758305 Indizes: Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

Alleinerziehende: So erhalten sie automatisch einen Freibetrag über 4.000 Euro

Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. – VLH [Newsroom]

Mehr Sicherheit für den Mittelstand in Österreich / Gemeinsame Offensive von Corporate Planning und Erste Bank

CP Corporate Planning AG [Newsroom]

EANS-Adhoc: Österreichische Post AG / ÖSTERREICHISCHE POST VORLÄUFIGE ZAHLEN 2020: HERAUSFORDERUNGEN DURCH COVID-19 UND REKORD-PAKETMENGEN GUT GEMEISTERT

Österreichische Post AG [Newsroom] Emittent: Österreichische Post AG Rochusplatz 1 A-1030 Wien Telefon: +43 (0)57767-0 FAX: Email: investor@post.at WWW: www.post.at ISIN: AT0000APOST4 Indizes: ATX Börsen: Wien Sprache: … Lesen Sie hier weiter…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg: Massives Vertrauensproblem und qualitative Defizite erkennbar

NPHO Services Ltd. & Co. KG [Newsroom]

EANS-DD: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG [Newsroom] Emittent: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG Europaplatz 1a A-4020 Linz Telefon: +43 732 / 6596 – 0 FAX: +43 732 / 6596 – 22739 Email: internet@rlbooe.at WWW: www.rlbooe.at ISIN: – Indizes: Börsen: Wien, Luxembourg Stock Exchange, SIX Swiss … Lesen Sie hier weiter…

Neu formierte GS&MaStellar baut Kollaborationsplattform für digitale Assets in Europa und Asien auf

Stellar Capital s.r.o. [Newsroom]London (ots) – Das im vierten Quartal 2020 abgeschlossene Joint Venture zwischen GS und Stellar Ma Technology Partner ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie, das Projektgeschäft schrittweise auszuweiten und in den … Lesen Sie hier weiter…

Telekommunikation

Mieterverein und soziale Vermieter fordern pragmatische Lösung bei den Kabelgebühren

Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. [Newsroom] 16/2021 Mitte Dezember vergangenen Jahres hat der Bundestag eine Veränderung des Telekommunikationsgesetzes (TKMoG) beschlossen, nach der die Kosten für einen Kabelanschluss künftig nicht mehr pauschal über die Betriebskosten in Rechnung … Lesen Sie hier weiter…

diagnose:funk: Bundesamt für Strahlenschutz muss Empfehlungen zu Handynutzung publik machen!

diagnose:funk [Newsroom]

Glasfaserausbau München: 200.000 Anschlüsse von SWM an M-net übergeben

M-net Telekommunikations GmbH [Newsroom]

Yeastar führt 2021 neue Funktionen für Videokonferenzen und WebRTC ein

Yeastar Information Technology Co. Ltd. [Newsroom]Xiamen, China und Dallas (ots/PRNewswire) – Yeastar (www.yeastar.com), der weltweit führende Anbieter von Telefonanlagen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), hat heute ein umfangreiches Update seines Telefonanlage der P-Serie … Lesen Sie hier weiter…

Ericsson und Arkessa vernetzen E-Scooter von Voi in Deutschland und der Schweiz

Ericsson GmbH [Newsroom]

Uniken gibt Wachstum von 170 % gegenüber dem Vorjahr für das Geschäftsjahr 2020 bekannt, begründet in der Nachfrage nach Digitalisierung, besserer Kundenerfahrung und mehr Cybersicherheit

Uniken Inc [Newsroom]Chatham, New Jersey (ots/PRNewswire) – Mit der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach digitalen Diensten, der wachsenden Bedrohung durch weit verbreitete Cyberangriffe und bewährte Standards für eine herausragende Kundenerfahrung verzeichnete … Lesen Sie hier weiter…

ontolux: Neofonie gründet KI-Agentur für Text Mining und Suche

Neofonie GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – – Das Forschungsteam von Neofonie fokussiert sich neu und agiert ab sofort als eigenständige KI-Agentur ontolux – Die Entwicklung intelligenter, textbasierter Anwendungen steht im Mittelpunkt – Das Thema Suche bekommt neue Relevanz – … Lesen Sie hier weiter…

Enapter H2 Valley für EU-Wasserstoff-Plattform ausgewählt

Enapter [Newsroom]Berlin (ots/PRNewswire) – Die Europäische Union ruft die Innovationsplattform "Mission Innovation Hydrogen" mit 32 Vorzeigeprojekten ins Leben. Mit einem virtuellen Event setzt die Europäische Union heute den Startschuss für die "Mission … Lesen Sie hier weiter…

Ratgeber

Fatigue-Syndrom: Was Patienten gegen Dauererschöpfung tun können

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Nach einem anstrengenden Tag richtig erschöpft und zum Umfallen müde zu sein, das kennt jeder. Es gibt aber Menschen, die ständig unter einem solchen Gefühl leiden, dazu kommen Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Heiserkeit, … Lesen Sie hier weiter…

Vergiftungsgefahr durch Kohlenmonoxid im Winter besonders hoch – seit Jahresanfang viele CO-Unfälle

Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen [Newsroom]

Ab in den Keller: Warum Ausmisten Spaß macht / Alles, was unbenutzt herumliegt, muss weg, rät die schwedische Buchautorin Margarete Magnusson

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Je weniger Zeug man hat, desto mehr Zeit bleibt fürs Leben – das ist das Credo von Margarete Magnusson. "Wenn man eine Menge Dinge um sich herum hat, muss man sich auch um sie kümmern. Das frisst viel Zeit", erklärt die …

Dr. Camilla Rothe im Experten-Podcast "Klartext Corona" der Apotheken Umschau zur Corona-Mutation: "Wir müssen extrem wachsam sein"

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten, so das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" Wer seinem Arzt auf Augenhöhe begegnen will, sollte möglichst … Lesen Sie hier weiter…

Checkliste für ergonomisches Arbeiten im Homeoffice

Präventionskampagne kommmitmensch [Newsroom]Berlin (ots) – Wer kann, arbeitet derzeit von zu Hause. Wie die Bedingungen im Homeoffice bestmöglich gestaltet werden können, zeigt der Check-up Homeoffice des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung … Lesen Sie hier weiter…